alte Drucke vor 1800

Produkte sortieren nach:
orderby
Anzahl Produkte pro Seite:
Piroli, Tommaso
Roma, 1789. - 2 Bl., 48 Taf. mit je 1 Bl. - 4°
Details

Bestellnr.: 1303

verkauft.
98 nicht nummerierte, nur einseitig bedruckte Blätter, davon Titel (1 Bl.), 'Avviso' von Piroli (1 Bl.), danach 48 Mal je 2 Bl.: ein nummeriertes Blatt Erklärung und Kommentar zu dem folgenden Bl. mit einem ebenfalls numm. Kupferstich (=96 Bl.). Sauberer Druck und gratige Abzüge auf schwerem Fabriano-Bütten.
Gaspari, Giovanni Battista de
Venetiis : Zatta, 1779. - 243 S., mit 1 Taf. - 8°
Details

Bestellnr.: 1118

215.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
OBr. - Mit gest. Frontisp. (J. E. M.) u. 2 Bl. Verlagsanzeigen. Tadelloses, frisches Ex. - Die Typographie des Titels mit der "geknoteten" Zierschrift zeigt den Einfluß von Pierre Simon Fournier, dem großen französischen Schriftkünstler, der auch auf Didot und Bodoni wirkte (siehe Geistige Väter des Abendlandes. 63.70.74 etc). Inhaltlich handelt es sich um e. Geschichte der Reformation im Salzburgerland aus katholischer Sicht.
Horatius Flaccus, Quintus
Leipzig : Weidmann, 1790. - Th. 1 (8 Bl., 332 S.). 2. (272 S.) - 8°
Details

Bestellnr.: 1470

48.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
Ppbd d. Zt. mit Rsch. Einbd stark berieben, Ecken bestoßen. Rundumgrünschnitt. - 2 Teile in einem Band. - Dem dt. Text ist der lateinische beigedruckt. Günther-Zeilinger 1430. Goedeke IV 1, 564,134. 2. Aufl.
Wieland, Christoph Martin
Leipzig : Weidmanns Erben u. Reich, 1770. - 63 S. - kl.-8°
Details

Bestellnr.: 1472

54.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
63 S. Bindung fest, Vom Rücken leider nur noch Reste. Wurmspuren. Papier gebräunt, ohne Flecken. An den Deckelinnenseiten schöne Vorsatzpapiere. Titelbl. verso diskret gestempelt. - Goedecke IV 1, 555,62. - Günther-Zeilinger 400. - Es handelt sich nicht um einen Erstdruck
Tasso, Torquato
Mannheim : Im Verl. der Herausgeber der ausländischen schönen Geister, 1781. - Bd 1-4. - 12°
Details

Bestellnr.: 1201

verkauft.
4 Bände, mit 1 Porträt-Kupferstich, 4 kleinen gestochenen Titelporträts und 1 Titelvignette. Halblederbände der Zeit mit Rückenschildern. Rücken unterschiedlich verblasst, Deckel, Kanten und Ecken berieben. Papier teilw. braunfleckig. - Goed. IV, 886,14 Erste Ausgabe dieser berühmten Übersetzung von W. Heinse in Prosa, für die dieser 1779 den Mannheimer Übersetzerpreis erhielt. Text in italienisch und deutsch, mit einer "Sturm und Drang"-Biographie des Dichters, ebenfalls von Heinse.
Wieland, Christoph Martin [Hrsg.]
Frankfurt ; Leipzig (Stück 2: Weimar) : Verlag der Gesellschaft, 1773. - 320 S. - 8°
Details

Bestellnr.: 1466

89.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
Einfacher OPpbd. mit handschr. Rtitel (berieben, bestoßen). Es handelt sich um einen Raubdruck, kenntlich am Erscheinungsort, der jeweils nur 8 Tage nach Auslieferung dem Original täuschend ähnlich und um einen halben Taler wohlfeiler erschien.
(s.Philobiblon Jg. 30, Heft 2 1986). Enthält u.a. Aspasia. Günther/Zeilinger 1147.
Carr, J. Comyns
London : Librairie de l'Art, 1878. - 72 S. : Ill. - 2°
Details

Bestellnr.: 3478

720.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
Halbpergamentbd (vermutlich eher Kalb als Ziege) mit Papierüberzug mit geadertem Pergamentdesign. Am oberen Rücken minimal beschabt. Goldgeprägter Rückentitel. Kleiner rote Fleckchen auf Vorderdeckel (Siegelwachs?). Seiten überwiegend sauber, die Tafeln mit den Illustrationen sind tadellos. - Komplett mit allen 14 Tafeln: Stiche von Louis Monzies, E. Abot, Adolphe Lalauze, R. W. Macbeth, A.P. Martial, F. Milius, E. Champollion, Ch. Waltner, Edm. Hedouin, Damman, G. Greux, Th. Chauvel. - Insgesamt sehr gut erhalten.
Wieland, Christoph Martin
Frankfurt ; Leipzig [d.i. Zürich : Orell, Geßner u. Comp], 1766. - Th. 1. ([8] Bl., 392 S. - 8°
Details

Bestellnr.: 1491

86.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
HLdrbd d. Zt. Titelblatt mit ausgebesserter Fehlstelle (mit Textverlust). Die ersten 40 Seiten sind eingerissen und z.T. schlecht restauriert. Papier gebräunt. Gut erhaltener Lederrücken mit Lederschild, sparsamer Vergoldung und goldgepr. "G.B.". Ganzgrünschnitt. EA alles bis dahin Erschienene in der noch nicht überarbeiteten Form. Goedeke IV 1,552,53. Anonym erschienene 1. Fassung des autobiogr. Romans; "eine folgenreiche Neuerung in der dt. Literatur, machte den Agathon zu einem bedeutsamen Vorläufer von Goethes 'Leiden des jungen Werther'"(KLL). Sehr selten. - Seltene erste Ausgabe dieses ersten deutschen Bildungsromans, in dem das Ideal der deutsche Klassik entworfen wird, der harmonische, humanistisch gebildete Mensch im antiken Gewand. - Günther-Zeilinger 573. Nur Teil 1.
Petrarca, Francesco
Roma : Genua & Strizzi, 1891. - 36 nn Bl. - 8°
Details

Bestellnr.: 1240

48.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
36 nn. Blätter mit 6 ganzseitigen Holzschnittwiedergaben, Initialen und Druckermarke. Bedruckte Original-Pergaminbroschur (Einband lose, bestoßen, gebräunt, innen tadellos)
Wieland, Christoph Martin
Leipzig : bey Weidmanns Erben und Reich, 1768. - 298 S. - 8°
Details

Bestellnr.: 1191

verkauft.
188.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
Sehr gut erhaltener Halblederband der Zeit mit reich verziertem Rokoko-Rückentitel, doppelten Rückenschildern, reichster Rückenvergoldung. Rotschnitt.  Vorsätze mit Leimschatten und Bibliotheksnr. von alter Hand. Pappe des Vorder- u. Rückendeckels berieben, Rücken tadellos. Erstausgabe. Mit unbez. Titelvignette zu Erster Gesang, Strophe 38, nach Oeser von Geyer. - Erste vollständige Ausgabe. Bei der Ausgabe handelt es sich um einen zweiten Doppeldruck der Erstausgabe In seiner 14seitigen Vorrede aus demselben Jahr an "Herrn P. R. in E." (wohl Phil. Reich) geht Wieland recht humorvoll auf sein "Reimehaschen" und dieses ursprünglich auf 10 Gesänge geplante "Feenmährchen" ein.
Dante Alighieri
Lione : Tournes, 1547. 539 S., [1 Bl.] - 12° [11,5 x 7,5 cm]
Details

Bestellnr.: 1193

750.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
Vorlageform des Erscheinungsvermerks: In Lione, Per Giovan Di Tovrnes. M. D. XXXXVII. Entzückender  privater Lederband des 18. Jahrhunderts mit Innenkantenvergoldung und buntem, goldbedrucktem Vorsatzpapier (Augsburger Brokatpapier mit geprägtem Goldgrund). Rundumgoldschnitt. Titelblatt ohne das vermutlich von alter Hand säuberlich herausgeschnittene Holzschnitt-Porträt Dantes. An dessen Stelle wurde ist ein figürliches Kupfer montiert. Diese Manipulation am Titelblatt ist durchaus zeittypisch und schadet dem Reiz des ganzen Bändchens nicht.
Seiten stark beschnitten. Graesse II, 329. Brunet II, 503: Jolie édition. Ebert 441, 5706. Adams D 96 Ph. Bertheau  in: Dantes Göttliche Komödie. Ausstellungskatalog Berlin, 2000:
?Der Dante de Tournes bestätigt den Ruf, den sich Lyon in der Mitte des 16. Jahrhunderts erwirbt. Auf dem kleinen Format wird eine Vielfalt typographischer Elemente im Zusammenwirken des genialen Druckers und seines bedeutenden Holzschneiders B. Salomon zu einer anmutigen Buchgestalt vereint. ? Die zierliche Kursiv ? noch im italienischen Stil ? zeigt einen regelmäßigen Schnitt und einige Eigenheiten: (offene g-Schlaufe, gebogener h-Abstrich, ss-Ligatur). Die kleinen, schmalen Antiqua-Versalien heben sich in der Strichstärke nicht zu sehr von den kursiven Gemeinen ab. ? Die Typographie des Jean de Tournes setzt neue Maßstäbe.? Aus: ?Tournaesiana? . Sonderkatalog zur 305. Auktion bei Ketterer 2006: "Jean de Tournes war eine der großen Verlegergestalten des 16. Jahrhunderts. Er hatte sein Handwerk bei dem anderen großen Verleger Lyons, dem deutschstämmigen Sebastian Gryphius gelernt und war wie dieser Verleger und Gelehrter zugleich. Seine Drucke wurden ebenso wegen ihrer typographischen Schönheit und Klarheit gelobt wie wegen ihrer editorischen Sorgfalt und dem wissenschaftlichen Wert seiner Ausgaben. Seine ersten Drucke erschienen 1542, die letzten 1580. Die Schönheit der Bordüren und des Buchschmuckes sind das Werk seines Illustrators Bernard Salomon, genannt Le petit Bernard (1508-1561)
Tasso, Torquato
Venezia : Groppo, 1760. - T. 1: XXX,364 S. - T.2: XII, 360 S. - 4°- [31 x 22,5 cm]
Details

Bestellnr.: 1218

verkauft.
2 Bände mit 1 Titelkupfer, 2 Titelvignetten, 1 Bildniskupfer, je 1 Kopf- u. Schlussstich, 96 halbseitige Kupfer, 23 Initialen, 20 Rahmen zu den Argomenti nach P. A. Novelli und unsigniert, ferner 20 ganzseitige Kupfer nach B. Castelli, sämtlich gestochen von Leonardis. - Titel von Vol.1 Rot u. Schwarz. 4°. Pergamentbände der Zeit mit Rückenschildern, Buntpapiervorsätzen.

Neben den berühmten Tasso-Piazetta-Folioausgabe die schönste und am reichsten illustrierte Tasso-Ausgabe des 18. Jahrhunderts.
Lanckoronska Nr. 241, S. 17-18, Abb. 50-58. "Diese Initialen ... sind das reizvollste der beiden schon zu Novellis Lebzeiten selten gewordenen Bände..."

Ebert 2231: "Schöne und correcte Ausg.", Brunet 5,667.

Petrarca, Francesco
Lyon : Rouillio, 1574. - T.1: [24] Bl., S. 19-464, [1 Bl.] - T.2: S. 465-558 [i.e. 588], [27] Bl., 294 S., [6 Bl.] : 6 Ill. (Holzschn.). - Vorlageform des Erscheinungsvermerks: In Lyone, Appresso Guilelmo Rouillio
Details

Bestellnr.: 3129

1600.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
Die Vorlage enthält insgesamt 2 Werke. ___ Vorlageform des Erscheinungsvermerks: In Lyone, Appresso Guilelmo Rouillio 1574. - ___ - Enth. außerdem: Tavola Di Tvte Le Rime De I Sonetti E Canzoni Del Petrarca : Ridotte Co I Versi Interi Sotto le lettere vocali. - ___ - Zwei kleine Bändchen (je 12 x 8 cm), ausgesprochen schöne buchbinderische Besonderheit: Franzbände mit echten Bünden, marmoriertes Leder mit Titelschild und Handvergoldung auf dem Rücken. - ___ - Dreiseitiger Kreideschnitt in Rot. - III - Lediglich 2x Wurmfraß (am Kopf des Stegbundes). Ecken leicht bestoßen, auf Deckel von T. 2 kleine Wachsflecken (von alter Hand). Insgesamt sehr schön und frisch erhalten.
Petrarca
Vinegia : Gabriel Giolito de Ferrari, 1547. - 215 num. Bl. - gr.-8° - [23 x 17 cm]
Details

Bestellnr.: 1234

verkauft.
Mit Holzschnitt-Titel, -Karte, 7 hs. Vignetten, je 21 großen und kleinen figürlichen Initialen, ein Druckerzeichen im Kolophon. Halblederband, Rücken und Ecken restauriert. Gepunzter Goldschnitt. Im Kolophon: IN VINEGIA APPRESSO GABRIEL GIOLITO DE FERRARI 1547. Unter den Vignetten Doppelporträt Petrarcas und Lauras. Holzschnitttitel mit verschiedenen zeitgenössischen Besitzvermerken. Die Vignetten in guten Abdrücken. Die ersten und letzten Blätter braun- und wasserfleckig. Cat. Cambridge P-814. BMC, Italian books 504. Sander 5633 Anm. Ebert 16410. "... une des meilleurs et des plus soignées edition de Giolito" (Graesse V, 227). Brunet IV, 550: "Réimpression très-soignée, et qui, pour la correction du texte, est peut-être la mellieur des nombreuse éditions de ce commentaire. Gabriel Giolito avait déja donné le Petrarque de Vellutello en 1540, in-4°, et deux fois dans le même format en 1545
Durante, Castore
Venezia : appresso Michiel'Angelo Barboni, 1675. - [6], 308 S. - 12° [15 x 8,5 cm]
Details

Bestellnr.: 1526

450.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
Pergamentband der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel. Rücken etwas wellig. Mit hss. Widmung und einem Ovid-Zitat von alter Hand: "Ad usum Thaddei à Cornu Ravenna et ad eius amicum sibicum anno 1675 passibus ambiguis fortuna volubilis errat [ziellos schweift sie umher die wandelbare Fortuna]". - Spiegel u. fliegendes Vorsatz mit handschriftlichen Notizen von alter Hand. Innen sehr gut erhalten. ___ Castore Durante, *1529 in Gualdo Tadino; † 1590 in Viterbo) war ein italienischer Arzt und Botaniker und Leibarzt von Papst Sixtus V. ___ Die Ausgabe erschien erstmals 1565 unter dem Titel: De bonitate et vitio alimentorum centuria. ___ 1623 erschien eine deutsche Übersetzung unter dem Titel: Thesaurus sanitatis, Das ist: Bewerter Schatz und güldenes Kleinodt der Gesundheit
Tasso, Torquato
London : Tonson & Watts, 1724. - Vol. 1 (of 2). - 4°
Details

Bestellnr.: 1217

verkauft.
Pergamentbd d. Zt. mit Leder-Rückenschild. - Nur Bd 1 vorh.: 2 Bl., 152 S., 4 Bl., 331 S. mit 1 gest. Titelvignette, 1 gest. Kopfvignette (Wappen Georg I. von England), 1 Porträtkupfer u. 10 Kupfertafeln von G. v. d. Gucht nach Castelli, sowie 1 gest. Initial u. zahlreichen Holzschnitt-Initialen, -Kopfleisten und -Zierstücken. - Schöner, breitrandiger Druck auf kräftigem Papier, einige Lagen stärker gebräunt. Außergewöhnlich schön und gratig gestochene Kopien der Kupfer Castellis aus der Genueser Ausgabe von 1590, mit wappengeschmückten Dedikationen an englische Adlige, die den aufwändigen Druck ermöglicht hatten, auf den Rahmen. Mit einer handgeschriebenen Beilage eines Vorbesitzers mit biliographischen Details in italienischer Sprache. Haym S. 114. - cohen-Ricci 974. - Graesse VII 33: "Belle éd."
Petrarca, Francesco
Venezia : Zatta, 1756. - T.1. (XVI, LXXX, 557 S.) T.2. (XVI, 615 S.) - 4° - [28 x 21 cm]
Details

Bestellnr.: 1248

1800.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
Vorlageform des Erscheinungsvermerks: IN VENEZIA, MDCCLVI. PRESSO ANTONIA ZATTA. Halblederbände der Zeit mit reicher Gold- und Blindprägung auf Rücken. Mit 1 gestochenen Frontispiz, 2 gestochenen Titelvignetten, 108 Textkupfern, 3 Kupfertafeln und 4 gestochenen Textvignetten. Brunet IV, 554. Ebert II, 16428. Lanckoronska, Die venezianische Buchgraphik des 18. Jahrhunderts, S. 11.12.41, Abb. 24-26. Die schönste illustrierte und kritisch beste Petrarca-Ausgabe des 18. Jahrhunderts in einem makellosen Exemplar auf großem Papier. Die weit über 100 Textkupfer gratik und distinkt (Tenschert Kat. 2)
Petrarca, Francesco
Venezia : Andreaola, 1800. - 408 S. - 16°
Details

Bestellnr.: 1228

98.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
Enthält Canzoniere, Trionfi und Giunta. Seiten unbeschnitten, teilw. etwas gebräunt. Letzte Seiten etwas wasserfleckig. Einfacher Papp-Umschlag.
Martialis, Marcus Valerius
Amstelredami : Janßon, 1621. - 318 S. - 12° [11 x 6 cm]
Details

Bestellnr.: 1528

400.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
Pgmtbd mit Rückenprägung. Kupfertitel, Titelblatt mit kleinen Randläsuren. Bis S. 96 am Kopf unterschiedlich stark gebräunt infolge von Wasser. Bindung fest, Seiten vollständig, mit den üblichen Seitenfehlzählungen. Insgesamt hübsches Bändchen ohne Anmerkungen/hss. Eintragungen
Voltaire
Gotha : Ettinger, 1784. - IV, 433 S. - 8°
Details

Bestellnr.: 3465

38.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
Lederbd d. Zt. mit rotem Rückenschild u. goldgeprägtem Rückentitel. Leder deutlich beschabt u. brüchig. Bindung fest, dreiseitiger Rotschnitt. Schöner Druck auf sauberem Papier. Innen frisch erhalten, außen zwar etwas marode, dennoch mit viel Charme.
Manfredi, Girolamo di
[Venetia : Bindoni 1520]. - [12], 128 Bl. - 8° [16 x11 cm]
Details

Bestellnr.: 1527

1500.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
Im Kolophon: Stampata in Venetia per Alessandro di Bindoni. Nel Anno dela incarnatione del Signore 1520 ad 21 Luio Regnante lo inclito Principe Misser Leonardo Lauredano. ___ Neuer Hldrbd mit rotem Rückenschild u. Rückentitel. Titelblatt mit Holzschnitt, darstellend die Gerechtigkeit mit Schwert und Waage. Im Holzschnitt Besitzvermerk: A B, interessant auch zwei abgebildete Wappen im Holzschnitt. Eingedruckter alter Besitzstempel (unleserlich) u. hss. Signatur auf dem Titelblatt, Tintenkritzeleien von alter Hand, auch auf Bl. 2 u. Bl. 20 u. 21., Bl. 1 u. 2 kleine Fehlstelle durch Tintenfraß. Vom Titelbl. bis Bl. 125 ein kleines Wurmlöchlein. Dreiseitiger Blauschnitt. ___ Die Qualität des Druckes geschmackvoll und sehr gut. ___ Sehr seltene Ausgabe, in Deutschland in keiner Bibliothek vorhanden
Berlino e Stralsunda presso Amadeo Augusto Lange. - Vol. [1.2](kpl. in 2 Bd). - 1786-87. - kl.-8°
Details

Bestellnr.: 1023

166.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
2 HLdrbde d. Zeit mit breiten Lederecken, Rückenschildern, Marmorpapiervorsätzen, dreiseitigem Rotschnitt. Gestochen klarer Druck auf dünnem, festem Papier. Witzige Seitenfehlzählung, in der jeweils nach 1099 mit 2000 weitergezählt wurde. Interessantes Beispiel eines Reihenwerkes (La sublime scuola Italiana...) zur italienischen Literatur, die durch den zunehmenden Bildungshunger größerer Bevölkerungskreise notwendig wurde.
Vergilius Maro, Publius
Romæ ... Excudebat Joannes Zempel prope Montem Jordanum Venantii Monaldini Bibliopolæ sumptibus, 1763-1765. - T. 1-3.- 2° - [42 x 29 cm]
Details

Bestellnr.: 1187

1800.00 EUR
Anfragen oder bestellen per E-Mail
2Bl., XCII, 211 S. ; LX, 336 S ; XXIV,343 S. mit 3 Titelblättern, rot und schwarz gedruckt, mit (verschiedenen) Vignetten. Mit 3 (verschiedenen) gestochenen Dedicationstafeln, einer ganzseitigen Mittelmeer-Karte mit figürlicher Kartouche, 2 S. gestochenen Schrifttafeln, 31 figürlichen Initialen in Kupferstichen, 33 z.T. halbseitigen Schlussvignetten und 108 halbseitigen Textkupfern. - Groß-Folio. Drei prachtvolle Lederbände der Zeit mit reicher Rückenvergoldung (Wappenbilder mit Delphin und Krone) und roten Rückenschildern. Gelenke angeplatzt und Kanten etwas bestoßen. Bindung fest, Seiten in bestechend gutem Zustand Graesse VI/2, 343. Ebert 23723. Schweiger II,1177 (ausführl.). Mambelli 417. Forbes Collect S. 41. De Backer-S. I,274. Brunet V,1306. Sander 1976. Lewine 554 Ambrogi (1713-88) besorgte diese, durch ihre Kostbarkeit merkwürdige, aus der mediceischen Handschrift abgedruckte Ausgabe. Sie enthält den Text in einer klassizistischen Antiqua, darunter eine italienische Übersetzung in Antiqua-Kursive, Varianten, Noten, verschiedene Dissertationen, Leben des Vergil, verschiedene Indices z.B. eine Erklärung alt-lateinischer Ortsnamen etc. Das Werk ist reich mit Kupfern ausgestattet, meist nach Bildern des Cod. Vaticanus und verschiedener Antiken. Von besonders künstlerischem Reiz sind die vielen Initialen und einige Kupfer in der Einleitung von F. P. Duflos. Schönes Beispiel eines prachtvoll ausgestatteten Luxusdrucks des frühen italienischen Klassizismus vor Bodoni.
Ariosto, Ludovico
Hannover : im Verl. der Helwingschen Hofbuchhandlung, 1782-1783. - Bd 1-4. 1219 S.
Details

Bestellnr.: 1018

verkauft.
Mit 1 gestoch. Porträt u. 4 Kopf- u. 3 Schlussvignetten. Einfache Halbleinenbände des 19. Jh. mit hss Rückentitel. Durchgehend etwas gebräunt bzw. etwas stockfleckig. Bd 2 mehrere Blätter tintenfleckig, Bd 4 mit geringfügiger Wurmspur.
Copyright www.webdesigner-profi.de
   
Real time web analytics, Heat map tracking